Tri Uri Team an der Craft Bike Transalp

 

Ein Traum ging für uns in Erfüllung. Nach Monate langen Vorbereitungen mit harten und langen Einheiten fuhren wir mit der Bahn nach Ruhpolding an den Start des härtesten Bike Rennen der Alpen. Über mehrere Etappen geht das  Rennen von Ruhpolding eher bekannt als Biathlon Mekka  durch atemberaubende Alpenlandschaft bis an den Gardasee IT.

Es müssen rund 610 km und ca 19000 Hm überwunden werden. Rund  600 zweier Team starteten am 19 Juli zur Bike Transalp .Darunter auch ein Team vom Tri Uri mit Sonja Gisler und Hannes Walpen. Ihr Grundlegendes Ziel war am 25 Juli den wohlverdienten Sprung in den Gardasee zu machen .Aber zuerst galt es die 7 Etappen zu überstehen .

Da das Wetter mitspielte machte es die Entscheidung bezüglich Trikot wahl einfach ,

möglichst wenig Ballast mitnehmen war die Devise. Die Etappen waren hart und Anspruchsvoll mussten doch jeden Tag zwischen 70 und 110 km sowie 2500 bis 3500 Hm zurückgelegt werden.

Sie gingen  über Schotterstrassen Singeltrails , Alpweiden und durch schöne malerische Dörfer in Deutschland Österreich und Italien.

Unsere Kondition wurde auf eine harte Probe gestellt aber ausser ein paar heikle Situationen bei den Abfahrten überstanden wir die Etappen gut .Klar zehrt ein mehrtägiges Rennen an der Substanz aber durch eine gezielte Ernährung durch Sponser Food während dem Rennen  und gute Erholung nach Zielankunft konnten wir das Rennen auch geniessen.

Nach sieben harten Etappen 39.52 Fahrzeit erreichten Sonja und Hannes Riva del Garda und somit ging der Traum vom Sprung in den Gardasee in Erfüllung.

Für immer bleiben die schönen Momente und Erinnerungen an diesen aussergewöhnlichen Wettkampf .