Eiger-Ultra-Trail von Trix Zgraggen

3. Edition E101, E51, oder E16 vom 18. Juli 2015
Samstagmorgen 4:00 Uhr Sternenhimmel und angenehme Temperaturen. Es sollte sehr heiss werden und am späteren Nachmittag gen abend Gewitter. Genau so wie ich es mag. Punkt halb 5 in der früh war der Startschuss in Grindelwald. 101km und knapp 7000hm in max. 26Std. Mein Ziel, vor Dunkelheit zurück sein wie letztes Jahr. Natürlich waren auch meine treuesten Begleiter Tony, Li und Uli wieder dabei. Zügig gings erst 2,5km auf Asphalt durch Grindelwald, dann stieg es an Richtung Gr. Scheidegg. Ich voll dabei..... spürte aber schon mein verflixter Fuss. Fersensporn! Okay, irgendwann vergeht der Schmerz, dachte ich, aber das Gegenteil war der Fall. Flott oben auf der Scheidegg angekommen, konnte ich kaum mehr gehn. Höllische Schmerzen und ein weiter laufen aussichtslos. Was nun? Meine Betreuer anrufen, die bereits auf der First auf mich warteten. Schmerz verzehrt
humpelte ich runter zur Mittelstation der Firstbahn, meine Lieben kamen mir entgegen und vorbei war das Rennen😂. Schade!! 
Mein nächstes Ziel? Ferse ausheilen lassen, keine Rennen mehr bestreiten, dafür nur noch fit bleiben😁

Trix

Urner Triathlon 2015